Drohnen_Bilder-38.jpg
News.png
  • FBC

Herren 1: Guter Kampfgeist bleibt unbelohnt

Im Mittwochabendspiel unterliegt die 1. Mannschaft im heimischen Grien gegen ein mit Spielern aus dem Fanionteam verstärkten FC Black Stars knapp mit 3:4.


Das Spiel begann für Breitenbach äusserst schlecht. Bereits nach acht Spielminuten stand es 0:2 für die Gäste aus Basel. Zwei Mal war man nach Eckbällen unachtsam und stand zu weit von den Gegenspielern weg.


Nach diesem Kaltstart fand das Team von Coach Shtjefen Frrokaj besser in die Partie und man begann sich offensiv in Szene zu setzen. In der 23. Minute konnte Rot-Weiss ein erstes Mal jubeln. Felix Rappo verbuchte nach einer feinen Einzelleistung den Anschlusstreffer.


In der Folge ging es mit mehr Spielanteilen für die Breitenbacher weiter. Knapp fünf Minuten vor Ende der ersten Hälfte konnte Pascal Contessi nach tollem Zuspiel im Strafraum nur noch mit einem Faul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Oesch zum 2:2. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause.


Die zweite Halbzeit verlief lange sehr ausgeglichen und ohne grössere Torchancen. Nach rund 70 Minuten kämpfte sich Michael Krug bis vor das gegnerische Tor und prallte beim versuchten Torabschluss unglücklich mit dem gegnerischen Torhüter zusammen. Leider verletzte sich der Basler Schlussmann in dieser Szene und konnte nicht mehr weiterspielen. An dieser Stelle nochmals gute Besserung!


In der 82. Minute zeigten die Black Stars ihre ganze Klasse. Für ein Mal konnten sie einen langen Ball im Breitenbacher Strafraum festmachen. Eine perfekt getimte Flanke fand dann den Kopf des am zweiten Pfosten freistehenden Dino Babovic, der zum 2:3 einnetzen konnte.


Das Heimteam versuchte in der Folge nochmals zu reagieren. Doch ein Geniestreich des Basler Kabitäns in der Nachspielzeit sorgte für die Vorentscheidung. Gedankenschnell konnte er nach einem Ballgewinn mit einem Schuss vom Mittelkreis zum 2:4 erhöhen. Der weit aus dem Tor gerückte Fitim Shala war machtlos.


Trotz des erneuten Nackenschlags gab Breitenbach nicht auf und hätte in der tiefen Nachspielzeit nochmals einen Elfmeter erhalten müssen. Statt Elfmeter entschied der Schiedsrichter jedoch auf Eckball. Tobias Oesch liess sich von diesem Fehlentscheid nicht beeindrucken und brachte es fertig, den Eckball direkt im Tor unterzubringen. Der Treffer zum 3:4 war dann zugleich der Schlusspunkt der Partie.


Die 1. Mannschaft hat sich gegen einen starken Gegner bis zum Schluss nie aufgegeben. Leider wurde der gute Kampfgeist nicht mit Punkten belohnt.

Weiter geht es am kommenden Montagabend in Oberwil.



⚽ 0:1 6' Kaan Sevinc

⚽ 0:2 8' Dino Babovic

⚽ 1:2 23' Felix Rappo

⚽ 2:2 41' Tobias Oesch (Penalty)

⚽ 2:3 82' Dino Babovic

⚽ 2:4 92' Loris Saliji

⚽ 3:4 97' Tobias Oesch


FC Breitenbach: Shala, Liechty, Ruchti, Merckx, Krug (80' von Euw), Contessi (72' Trösch), Jermann, Oesch, Schneider, Wyss, Altermatt (4' Rappo [48' Krasniqi (85' Uzakgider)])

120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen